OPEN EUROPEAN SOCIETIES [2018-2020] [DE]

About This Project

OPEN EUROPEAN SOCIETIES

 

 

 

Laufzeit November 2018 – Mai 2020

 

„OPEN EUROPEAN SOCIETIES“ vereint 11 Partner von 8 verschiedenen Ländern in ihrer gemeinsamen Mission Migranten und Geflüchtete in der Integration zu unterstützen, an der Entwicklung von der Gemeinschaft teilzuhaben und Xenophobie, Diskriminierung und Hassrede entgegenzuwirken. Das Ziel von dem Projekt ist es, die Stigmatisierung von Migranten und Geflüchteten zu bekämpfen, indem die beteiligten Organisationen in ihren Gemeinschaften Hilfe anbieten Stereotypen durch Gegenerzählungen der Diskriminierten in Form von Video Kampagnen und aufgenommenen Erzählungen über ihre Erfahrungen zu überkommen.

 

Es soll außerdem, eine Recherche über die Vergangenheit von Migration in den teilnehmenden Ländern geben, in welcher die Projektpartner in ihren Ländergesellschaften die Auswirkungen von Migration auf dem wirtschaftlichen, soziopolitischen und kulturellen Level im 20. Jahrhundert untersuchen. Transnationale und lokale Workshops, welche auf verschiedenen Formen der Kunst und digitaler Medien als Form von Kreativität, Ausdruck und Kooperation zurückgreifen sollen den kulturellen Austausch zwischen Einheimischen und Drittstaatangehörigen fördern.

 

In den Transnationalen Events in Dresden (Dezember 2018 & April 2020), London (März 2019) und Thessaloniki (November 2019) sollen die bereits geschafften Grundlagen für interkulturellen Dialog und gegenseitiges Verständnis untermauert werden. Drittstaatangehörige, Einheimische und Vertreter der Partner Organisationen sollen in einer Reihe von kulturellen, künstlerischen und Medien basierten Aktivitäten aufeinandertreffen und zum Dialog und interkulturellen Austausch angeregt werden.
Die Projekt Website soll eine Online Ressourcenbibliothek darstellen, welche alle Endprodukte und Aktivitäten des „OPEN EUROPEAN SOCIETIES“ Projekt beinhaltet und Verständnis, Diversität und Akzeptanz unterstützt.

 

Partner

 

  1. Jugend- & Kulturprojekt e.V. – Dresden, Deutschland – Koordinator
  2. Stadt Dresden – Deutschland
  3. Memorare Pacem e.V. – Dresden, Deutschland
  4. Aristotle Universität Thessaloniki, Griechenland
  5. AddArt NGO – Thessaloniki, Griechenland
  6. Aarhus Universität, Dänemark
  7. European Reminiscence Network – London, Großbrittanien
  8. Pro Progressione Kulturalis – Budapest, Ungarn
  9. Institute pro regionalni rozvoj – Prag, Tschechien
  10. La Transplanisphere – Paris, Frankreich
  11. Association Center for Intercultural Dialogue – Kumanovo, ehemalische Jugoslavische Republik Mazedonien

https://i0.wp.com/eacea.ec.europa.eu/sites/eacea-site/files/eacea_2015_00550000_de.jpg?resize=392%2C277&ssl=1

 

 

 

 

Category

Aktuelle Projekte