Category

Veranstaltungen

About This Project

European Youth In Flames

 

13.09 – 22.09.2010

Während des Jugendprojekts European Youth in Flames wurden junge Menschen zusammengebracht, um ein gemeinsames Hobby zu erkunden: die Begeisterung für Feuerjonglage, Feuerkunst und Zirkus.
In ihren Heimatländern waren die Jugendlichen mit einer hohen Jugendarbeitslosigkeit konfrontiert. Dies bildete den Ausgangspunkt dafür, das Thema „Vom Hobby zum Job“ anzugehen.

Gemeinsam untersuchten die Jugendlichen, wie sie ihr Hobby in eine berufliche Zukunft umwandeln können. Darüber hinaus erhielten sie einen Einblick in die rechtlichen und steuerlichen Aspekte eines internationalen Berufsfeldes. Während der Workshops zu den Themen Feuer- und Zirkuskunst lernten die jungen Erwachsenen Kunst, Kultur und sportliche Ausdrucksformen von Feuer-Performances aus den anderen teilnehmenden Ländern kennen. Dabei entdeckten sie die kulturelle Vielfalt und den Umgang verschiedener Gesellschaften mit Kunst in der Öffentlichkeit. Die aufgezeigten Unterschiede und Vorurteile wurden hinterfragt und bildeten den Beginn eines Bewusstseins für ein gemeinsames Europa.

Mit der Idee „Vom Hobby zum Job“ arbeiteten die Jugendlichen praktische Wege heraus, ihre Talente und ihr Know-how zu präsentieren, um ihre berufliche Existenz aufzubauen. Die Teilnehmenden diskutierten, welche arbeitsbezogenen, gesellschaftlichen und kulturellen Möglichkeiten sie im gemeinsamen Europa erhalten. Alle waren sich einig, dass kulturelle Vielfalt ihnen eine Chance für eine erfolgreiche berufliche Existenz geben könnte.

 

Veranstaltungsort: Dresden
Teilnehmende Länder: Bulgarien, Ungarn, Litauen, Polen, Spanien, Türkei und Deutschland
Dieses Projekt wurde vom europäischen Programm YOUTH IN ACTION finanziert.