About This Project

Art Express

 

 

02. – 09.07.2015

 

Indem 30 JugendarbeiterInnen, TrainerInnen, ModeratorInnen, KünstlerInnen und KunstpädagogInnen zusammengebracht wurden, zeigte der Art Express Trainingskurs, wie Kunst als Lerntool in der Jugendarbeit genutzt werden kann. Der Trainingkurs vermittelte den Teilnehmenden Wissen darüber, wie verschiedene künstlerische Medien wie Stop Motion Animation, Geschichten erzählen, Pixilation und Filmen mit Hilfe non-formaler Lernmethoden in ihrer Ausbildung genutzt werden können. Die theoretische und technische Expertise kam von TrainerInnen, die sich auf Kunstpädagogik spezialisiert haben.

 

Verschiedene künstlerische Prozesse wurden vorgestellt und bezogen dabei Elemente der eigenen Kultur der Teilnehmenden ein. Durch interaktive Workshops, Teamentwicklungsmethoden, Diskussionen und Gruppenarbeit förderte Art Express das Gespür für Kreativität und kritische Reflexion.

 

Um die Wirkung von Art Express zu erhöhen, teilten die Teilnehmenden die Methodik und die Lerntools mit ihren lokalen Gemeinschaften. Durch ihre aktive Beteiligung wird jungen Leuten die Möglichkeit gegeben, ihrer Kreativität Ausdruck zu verleihen und neue künstlerische Fähigkeiten zu entwickeln. Indem ein Forum zur Verfügung gestellt wurde, um bewährte Praxis zu diskutieren und Lehr- und Moderationstechniken weiterzuentwickeln, trug Art Express auch dazu bei, ein starkes internationales Netzwerk aufzubauen.

 

Während des Kurses wurden die Teilnehmenden von erfahrenen TrainerInnen begleitet:
Dimitrios Savvaidis (Griechenland)
Ioannis Texis (Griechenland)
Cédric Magnien (Frankreich)

 

Projektort: Dresden

Teilnehmende Länder: Tschechien, Estland, Frankreich, Griechenland, Ungarn, Irland, Polen, Spanien, Türkei, Großbritannien und Deutschland.

 

Das Projekt wurde durch das Europäische Programm ERASMUS+ gefördert.

 

 

 

Animationsfilme:

 

 

Category

Vergangene Projekte